Sie sind hier:

Denkmalpflege in Bremen, Band 6

Kirchenbauten stehen im Mittelpunkt

Denkmalpflege in Bremen, Band 6
Band 6

In der neuen Ausgabe der "Denkmalpflege in Bremen" sind "Kirchenbauten" das zentrale Thema – passend zum diesjährigen Deutschen Evangelischen Kirchentag, der vom 20.-24. Mai 2009 in Bremen stattfindet.

Kirchenbauten standen immer schon als wichtige Zeugnisse unserer abendländischen Kulturgeschichte im Mittelpunkt des Interesses von Denkmalschutz und Denkmalpflege.

Gut illustriert, informiert der vorliegende Band 6 aus unterschiedlichen Perspektiven über die verschiedenen Bremer Kirchen:

Beispielsweise beschreibt Renke Brahms, Schriftführer der Bremischen Evangelischen Kirche, die Bedeutung von Sakralbauten für Kirche und Gesellschaft. In Zeiten, in denen Kirchenschließungen Realität sind, ist eine Nutzung als Kulturkirche, wie Louis-Ferdinand von Zobeltitz es am Beispiel St.-Stephani zeigt, eine fabelhafte Idee, um das Baudenkmal zu bewahren. Wieder aufgedeckt werden konnte die kunstvolle Ausmalung der Alt-Aumunder Kirche, wie Georg Skalecki in seinem Beitrag veranschaulicht.
Wer weiß schon, welche Ursachen zur Blüte des Kirchenbaus im 19. Jahrhundert in unserer Region führten? Eine Antwort darauf hat Rolf Kirsch und präsentiert diese Gotteshäuser des Historismus. Den neuartigen und gleichzeitig faszinierenden Kirchenbaustil der Nachkriegszeit am Beispiel des Werkes von Carsten Schröck erläutert Eberhard Syring.

Bereits in früheren Heften sind Kirchenbauten intensiv behandelt worden, so in Band 3 (der Dom) oder Band 4 (die Bürgermeister-Smidt-Gedächtniskirche in Bremerhaven). Diese Beiträge zusammen mit dem aktuellen Band geben einen Überblick über den historischen Kirchenbau und die Aktivitäten in der kirchlichen Denkmalpflege im Land Bremen.

Georg Skalecki (Hg.)
Denkmalpflege in Bremen
Schriftenreihe des Landesamtes für Denkmalpflege Bremen,
Band 6 (2009)
96 S., zahlr. Abb.,
23,5 x 16,5 cm, kart.
ISBN 978-3-86108-109-8
5.90 €