Sie sind hier:
  • Marcusbrunnen

Marcusbrunnen

OBJ-Dok-nr.: 00001177





Stadt:
Bremen
Bezirk:
Mitte
Stadtteil:
Mitte
Ortsteil:
Altstadt
Straße:
Unser Lieben Frauen Kirchhof
Denkmaltyp:
Brunnen
Eintragung:
1973
Listentext:
Unser Lieben Frauen Kirchhof, Marcusbrunnen, 1909 von Hermann Hahn und Heinrich Jennen (1973) (siehe Gesamtanlage Unser Lieben Frauen Kirchhof 6-30)
Kurzbeschreibung:
Der Marcusbrunnen ist 1909 in Zusammenhang mit dem Moltkedenkmal mit der Absicht geschaffen worden, die Aufmerksamkeit der aus der Sögestraße nahenden Fußgänger auf das Moltkestandbild zu lenken. Der Brunnen ist wie das Moltkedenkmal nach dem Entwurf des Bildhauers Hahn in Zusammenarbeit mit dem Berliner Architekten Heinrich Jennen entstanden. Gestiftet wurde er von Bürgermeister Victor Marcus. Zehnseitiges Brunnenbecken mit reichverziertem Brunnenstock aus blauem Muschelkalk. Dort die Inschrift: "Gieb mir lebendig Wasser dass ich nicht ewig dürste" (Joh. Ev.) In den Nischen des Brunnenstocks fünf Bronzeputten mit Spielzeug oder Tieren, aus denen Wasser rieselt.
Baugeschichte:
Eingeweiht am 4.11.1909
Epoche:
Jahrhundertwende
Art Dat.:
Herstellung
 Num.-Dat.:
1909
Objekt @ Künstler:
Entwurf
 Architekt/Künstler:
Hahn, Hermann
 Funktion:
Bildhauer
 Kommentar:
Hahn (1868-1945) war in München ansässig
Objekt @ Künstler:
Entwurf
 Architekt/Künstler:
Jennen, Heinrich
 Funktion:
Architekt
 Kommentar:
Architektonische Gestaltung. Jennen ist ansässig in Berlin
Objekt @ Bez:
Bauherr
 Name:
Marcus, Victor
 Funktion:
Jurist & Bürgermeister
Lit.-Kurztitel:
Mielsch, Denkmäler, Freiplastiken, Brunnen, 1980
 Stelle:
30-31, 56, Abb. 45
Lit.-Kurztitel:
H.W.: Das Moltke-Denkmal am Turm der Liebfrauenkirche und der Brunnen auf dem Liebfrauenkirchhof in Bremen =
Zentralblatt der Bauverwaltung 30 (1910)
 Stelle:
70-71
Lit.-Kurztitel:
N.N.: Das Moltke-Denkmal und der Markus-Brunnen in Bremen =
Deutsche Bauzeitung 44 (1910) 38
 Stelle:
288-289, 292-293
Lit.-Kurztitel:
Architektur in Bremen und Bremerhaven, 1988
 Stelle:
Nr. 2
Lit.-Kurztitel:
Dehio Bremen/Niedersachsen 1992
 Stelle:
48
Rechteinformation:
Copyright by Landesamt für Denkmalpflege Bremen