Sie sind hier:

Vertiefende Erfassung des Denkmalensembles Schnoor

Frau Dipl.-Ing. Nicole Brüggemann wurde vom Landesamt für Denkmalpflege Bremen von September 2007 bis August 2009 mit einer bauforschenden Untersuchung des Schnoor-Ensembles beauftragt. Diese beinhaltete die vertiefte Erfassung und Bestandsaufnahme der 111 Objekte im Schnoor-Ensemble. Dazu gehörten im Einzelnen:

  • Recherche anhand der Literatur zu den Objekten im Schnoor
  • Systematisches Anlegen von Gebäudeakten zu den betreffenden Objekten im Schnoor
  • Recherche nach Planungsunterlagen, aktuellen sowie historischen Plänen und Karten
  • Recherche beim Planungsamt (Bestände heute im b.zb)
  • Auswertung der Bauakten im Schnoor
  • Recherche beim Grundbuchamt
  • Recherche nach Quellen im Staatsarchiv, bei der Landesbildstelle, beim Focke-Museum und Schnoorarchiv
  • Ortsbegehung und Erfassung des aktuellen Zustands in Form von Zeichnung-, Fotografie- und Textdokumentation
  • Auswertung und Zusammenfassung der gewonnenen Erkenntnisse
  • Darstellung der gewonnenen Erkenntnisse in einer chronologischen Baugeschichte der einzelnen Objekte im Schnoor-Ensemble
  • Einarbeitung der Fotografie- und Textdokumentation in die Denkmaldatenbank

Zum Abschluss des Projekts wurden an einem geeigneten Objekt des Schnoors mit einer erneuten Begehung, einem Raumbuch und einer ausführlichen Baugeschichte die Erkenntnisse nochmals beispielhaft vertieft.