Sie sind hier:

Ältere Nachrichten - Archiv

Stellenangebot

Das Landesamt für Denkmalpflege Bremen möchte zum nächstmöglichen Zeitpunkt (voraussichtlich 01.07.2017) die unbefristete Vollzeitstelle einer/eines Gebietsreferentin/Gebietsreferenten in der Praktischen Denkmalpflege (Entgeltgruppe TV-L 13) wieder besetzen. MEHR

Erfolge in der Hafendenkmalpflege Bremens

"Durch den Erhalt markanter historischer Bauten und ihre Kennzeichnung als erhaltenswerte Kulturdenkmäler steigt die Attraktivität der erweiterten Überseestadt deutlich an, erklärt Professor Georg Skalecki. MEHR

Bremer Dom bald ein europäisches Kulturdenkmal?

St. Petri Dom zu Bremen

Der St. Petri Dom zu Bremen wird für die "Europäische Kulturerbeliste" vorgeschlagen. Mit der Kulturerbeliste bzw. dem "European Heritage Label" soll ein größeres Verständnis für das gemeinsame kulturelle Erbe Europas erzielt werden. MEHR

Staatsarchiv Bremen ist eingetragenes Denkmal

Staatsarchiv Bremen

"Der großzügige und moderne, funktional optimierte Bau gilt als einer der konsequentesten und modernsten Archivgebäude der Nachkriegszeit in Deutschland", sagt Landesdenkmalpfleger Prof. Skalecki. MEHR

Denk-Mal ist jetzt Denkmal

Anti-Kolonial-Denk-Mal

Das Anti-Kolonial-Denk-Mal, von den Bremern kurz "Elefant" genannt, ist seit dem 20.06.2008 aus heimatgeschichtlichen und künstlerischen Gründen ein eingetragenes Denkmal. MEHR

Sanierung des Übersee-Museums ist abgeschlossen

Restaurierte Sphinx

"Viel Arbeit bereiteten uns die Sphingen," so Landesdenkmalpfleger Skalecki, "um sie restauratorisch zu überarbeiten, mussten sie in die Werkstatt des Restaurators gebracht und dort von Hand gereinigt werden." MEHR

Sendesaal unter Denkmalschutz

Sendesaal von Radio Bremen

Der Sendesaal von Radio Bremen ist seit dem 28. Mai 2008 vorläufig unter Denkmalschutz gestellt. Bedingt durch eine neue Sachlage wurde das Verfahren zur Unterschutzstellung des Sendesaals wieder aufgenommen. MEHR

Denkmalpflege präsentiert sich neu

Sandstraße 3

Es ist soweit: Seit dem 10. April 2008 hat das Landesamt für Denkmalpflege eine neue Internetpräsenz! Auf der neuen Internetseite können Sie sich über unsere aktuellen Aktivitäten und Projekte, unsere Mitarbeiter, den Tag des offenen Denkmals und vieles mehr informieren. Wir wünschen Ihnen viel Freude dabei. MEHR

Neu erschienen: Band 5

Band 5

Wohnen im Denkmal ist das zentrale Thema des nun erschienen 5. Bandes "Denkmalpflege in Bremen". Dabei werden das Bremer Haus, die Vielfalt der Villen und Landhäuser sowie andere spannende Wohnformen in Bremen und Bremerhaven näher betrachtet. MEHR

Am Anfang steht das Denkmal - Inventarisation in der Denkmalpflege

Kleiner Glockenturm an der Einfahrt zur Kaiserschleuse in Bremerhaven

Ausstellung im Haus der Wissenschaft, Sandstraße 4/5, 28195 Bremen,
geöffnet vom 12.01.- 08.03.2008, Mo.-Sa. von 10.00-19.00 Uhr, Eintritt frei MEHR

Vertiefende Erfassung des Denkmalensembles Schnoor

Schnoor 3-9

Frau Dipl.-Ing. Nicole Brüggemann ist vom Landesamt für Denkmalpflege Bremen in dem Zeitraum von zwei Jahren (September 2007 bis August 2009) mit einer bauforschenden Untersuchung des Schnoor-Ensembles beauftragt. MEHR

Kino "Aladin" in Bremerhaven ist jetzt Denkmal

Kino Aladin in der Rickmersstraße in Bremerhaven

Das Kino „Aladin“ ist das gestalterisch anspruchsvollste und am besten erhaltene Lichtspieltheater Bremerhavens und des Bundeslandes Bremen aus der kurzen Glanzepoche der Nachkriegs-Kinokultur in den 1950er Jahren. MEHR

Wätjens Park in Bremen-Nord steht unter Denkmalschutz

Der Park beeindruckt durch seine weiträumigen Wiesenflächen, Schlängelwege, Teppichbeete und seinen teils waldartigen verdichteten Baumkulissen. Diese Art des Landschaftsgartens steht in der Tradition der damals in Deutschland stilprägenden, so genannten Lenné-Meyerschen Schule. MEHR

Band 4 der Schriftenreihe Denkmalpflege in Bremen ist erschienen

Der vorliegende vierte Band stellt Bremerhaven, die kleinere Stadt des Zweistädte-Landes Bremen, in den Mittelpunkt. Anlass hierfür ist ein neues Projekt des Landesamtes für Denkmalpflege, das zum Ziel hat, die erhaltenswerte Bausubstanz der Stadt zu erfassen. MEHR

Ehemaliges Rathaus Hemelingen ist jetzt ein geschütztes Kulturdenkmal

Das Landesamt für Denkmalpflege hat am 19. Februar 2007 das ehemalige Rathaus Hemelingen als Kulturdenkmal unter Denkmalschutz gestellt. MEHR

Projekt für die Erfassung erhaltenswerter Bausubstanz der Stadt Bremerhaven

Seute Deern und Columbus-Center

Bremerhaven wird zwischen Wulsdorf und Weddewarden in allen neun Stadteilen flächendeckend untersucht werden. Die Grundlage für diese Untersuchung sind historische Karten, Baupläne und Fotos, die systematisch in den Beständen des Stadtarchivs und der Baubehörden aufgefunden und ausgewertet werden müssen. MEHR

Rathaus und Roland zu Bremen sind Unesco-Welterbe

Altes Rathaus Bremen

Das Rathaus und der Roland auf dem Marktplatz zu Bremen sind gemeinsam im Juli 2004 in die Welterbeliste aufgenommen worden. MEHR

Das Bremer Landesamt für Denkmalpflege stellt seine Denkmaldatenbank ins Internet

Screenshot der Denkmaldatenbank Bremen

Die Denkmaldatenbank ermöglicht in Zukunft der Öffentlichkeit, sich über alle etwa 1600 Kulturdenkmale im Land Bremen ausführlich zu informieren. MEHR

Zeitschichten: Die Restaurierung des Bremer Doms von 1888-1901

Blick in die Ausstellung

Die Ausstellung dokumentiert mit zahlreichen Exponaten wie beispielsweise Gipsmodellen, Zeichnungen, Fotos und Briefen aus kirchlichen, musealen und öffentlichen Sammlungen die Arbeiten am St.-Petri-Dom im 19. Jahrhundert. MEHR